Lyrische Kostbarkeiten über die Eisenbahn

Nach unten

Lyrische Kostbarkeiten über die Eisenbahn

Beitrag von 403 012 am Mi 4 Aug - 0:49:35

Der Erlkönig
(nach Johann Wolfgang von Grube)


Wer rollt so gemütlich mit Rückenwind,
die Klimaanlage defekt, die Frontscheibe blind,
es ist der 64244, mit Graffiti verziert,
ist drei Stunden später, die Fahrgäste irritiert.

Es ist fast ein Wunder, denn von den Motoren
hat einer beim Anfahren stark Leistung verloren.
Mit Störungen ist das Display randvoll,
die Flachstellen sind auch ganz toll.

Im Brauchwasserbehälter herrscht Stille,
dafür ist das WC voll bis zur Brille.
Eine Tür ist seit Tagen verschlossen,
und der Lack in der Sonne verschossen.

Das Getriebe, das poltert und kracht,
das Kühlwasser hat sich auf und davon gemacht.
Den Ölstand kann man mit Müh noch erkennen,
und auch das Magnetventil bekommt schon das Rennen.

Zwei Leistungsschutzschalter, die fielen schon raus,
der Kraftstoff, wen wundert´s, ist auch gleich aus.
Im Schaltschrank, da brennen die Störungslampen
und selbst die Spannung fängt schon an zu schwanken.

Mein Beimann, was bist du so bang im Gesicht?
Siehst du, Meister, die Rauchfahne nicht?
Da ist bestimmt eine Leitung gerissen,
warum wir noch fahren, das möchte ich wissen!

Die Drehzahl sinkt, der Öldruck wird kleiner,
von den Scheibenwischern geht nur noch einer,
aus dem Lager pfeift es wie aus nem Vogelnest,
am hinteren Drehgestell ist die Bremse fest.

Sie erreichen das Endziel mit Müh und Not,
starten können sie nicht mehr, die Batterie ist tot,
und doch sind sie glücklich, es war ihr letzter Kampf,
ab morgen fahren sie beide, laut Dienstplan mit Dampf.

(Verfasser leider unbekannt)

Ich hoffe euch gefällt die Umdichtung des Ballade von Goethe genauso gut wie mir, der mir nicht bekannte Verfasser bekommt auf jeden Fall einen von mir!!!

Wer die Ballade nicht kennt, kann sie hier nachlesen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
403 012
Primus

Anzahl der Beiträge : 241
Anmeldedatum : 17.06.10
Alter : 51
Ort : an der KBS 980

Nach oben Nach unten

Re: Lyrische Kostbarkeiten über die Eisenbahn

Beitrag von Alex am Mi 4 Aug - 5:03:14

Das Gedicht ist echt geil. <- Dampf

__________________________________________
Gruß
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Alex
Admin

Anzahl der Beiträge : 1041
Anmeldedatum : 17.06.10
Alter : 23
Ort : Stadt Olching

Nach oben Nach unten

Re: Lyrische Kostbarkeiten über die Eisenbahn

Beitrag von Admin am Fr 6 Aug - 6:06:19

Interessant. Da ist aber kräftig umgedichtet worden. In meiner Sammlung befindet sich eine (noch) ältere Version des Gedichts. Damals gab es weder Klimanalgen noch Displays, dafür aber die Zuggattung D-Zug. Bitte vergleichen:

Lokführers Erlkönig

Wer rollt so gemütlich mit Rückenwind,
den Schnellzug am Haken, die Frontscheibe blind ?
Es ist D 0815, mit Diesel bespannt,
drei Stunden später, doch noch fährt er durchs Land.

Es ist fast ein Wunder, denn von den Motoren
hat einer beim Anfahren zwei Pleuel verloren.
Der andre hat Wasser und arbeitet hydraulisch,
doch im Grossen und Ganzen, - die Fahrt ist erbaulich.

Das Strömungsgetriebe, es poltert und kracht,
der Steuerölwächter hat sich auf und davon gemacht.
Den Ölstand kann man nur mit Müh noch erkennen,
und auch ein Magnetventil bekommt schon das Rennen.

Zwei Leitungsschutzschalter, die fielen schon raus,
und auch der Kraftstoff ist nun bald aus.
Am hinteren Schaltschrank, da brennen die Lampen,
und selbst die Spannung fängt an zu schwanken.

Mein Beimann, was bist Du so bang im Gesicht ?
Siehst Du denn die Rauchfahne nicht ?
Da ist bestimmt eine Leitung gerissen,
warum wir noch fahren, das möchte ich wissen.

Die Drehzahl sinkt, der Öldruck wird kleiner,
von den Scheibenwischern geht nur noch einer.
Aus dem Lager pfeift es wie aus einem Nest,
an einem Gestell ist die Bremse fest.

Wir erreichen das Endziel mit Müh und Not.
Starten können wir nicht mehr, die Batterie ist tot.
Und doch sind wir glücklich, es war der letzte Kampf,
ab morgen fahren wir wieder mit Dampf!

Admin

Anzahl der Beiträge : 993
Anmeldedatum : 16.06.10

http://taurus.forumieren.eu

Nach oben Nach unten

Re: Lyrische Kostbarkeiten über die Eisenbahn

Beitrag von Alex am Fr 6 Aug - 6:24:25

Schon sehr ähnlich!

__________________________________________
Gruß
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Alex
Admin

Anzahl der Beiträge : 1041
Anmeldedatum : 17.06.10
Alter : 23
Ort : Stadt Olching

Nach oben Nach unten

Re: Lyrische Kostbarkeiten über die Eisenbahn

Beitrag von Admin am Fr 6 Aug - 7:19:17

Nöte eines Ellokführers

Aufmerksam und frohen Mutes
steht ein Mann auf Bahnsteig zwo,
Ellok - Führer seines Zeichens,
aus dem Städtchen "Irgendwo".
In Erwartung seines Dienstes
Trägt er rechts sein Handgepäck.
Schöner wär's im molligwarmen Bett !
Hat's als Fahrensmann nicht leicht,
bis man den A9 erreicht.
Nimmt dann seine schwere Tasche .

Mancher hat ‚ ne Masche
Sitzt nun in gewohnter Weise
in dem fahrenden Gehäuse,
und das Singen der Motoren
ist Musik in seinen Ohren.
Denkt wie läuft das heut so schön!
Plötzlich bleibt das Schaltwerk stehen.
Der Schock , er könnt nicht größer sein,
schlüge man mit Knüppeln auf ihn ein:
Zum finden der defekten Schaltung
Gab fünf Minuten die Verwaltung.

Noch im Fahren denkt er nun:
Ich muss im Innern etwas tun.
Die Kurbel packt er schnell am Schopf,
und stößt sich auch noch arg den Kopf.
Er denkt O weh , ich armer Tropf,
erreicht nicht mehr den Sifa - Knopf,
Nun stehen alle Räder fest,
ob sich das wieder ändern lässt ?
Er denkt an die Beurteilung,
o Gott , da gibt es aber Stunk.

Ach, war es schön zur Dampflok-Zeit,
da war man wenigstens zu zweit
Da konnte man den ganzen Jammer'
noch regeln mit dem dicken Hammer!
Doch dies, der Technik jüngstes Kind,
das nur noch nach Ampere stinkt,
das braucht'ne andere Behandlung.
Der Mensch durchgeht so manche Wandlung !

Nun muss der Schaltplan raus und her.
Dann geht es in die Kreuz und Quer
Der Richtungswender wird probiert,
die Einkreisung vordemonstriert.
Es steht die Stirn ihm voller. Schweiß,
und auch sein Hemd ist nicht mehr weiß.
Kontakte sind nun alle blank -
der Zug läuft Gott sei Dank'

Zum Büro muss er dann nach Tagen,
es liegt ihm alles schon im Magen,
Da hört er aus Munde,
die überraschend frohe Kunde:
der Schaden sei bereits gebucht
die Werkstatt aber weiter sucht,
Weil er den Fehler schnell gefunden,
sei ihm die Firma sehr verbunden,
Ein jeder war des Lobes voll,
wenn das den Menschen)-, nicht freuen soll !

So nimmt er wieder seine Tasche
und denkt hab' auch ne gute Masche


Zuletzt von eurosprinter am Fr 6 Aug - 7:25:36 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Admin

Anzahl der Beiträge : 993
Anmeldedatum : 16.06.10

http://taurus.forumieren.eu

Nach oben Nach unten

Re: Lyrische Kostbarkeiten über die Eisenbahn

Beitrag von Admin am Fr 6 Aug - 7:24:21

Der Vollständigkeit halber noch eine alte Kamelle aus der Dampflokzeit:

Eine verflixte Fahrt

Fährt man Züge heut`zu Tage
hat man öfters seine Plage.
Denn wie`s meistens dann so ist,
stößt man auf ein Hindernis.
Ärger gibt`s von allen Seiten
oftmals wegen Kleinigkeiten.
So wird zum Beispiel unbestritten,
die Fahrzeit immer mehr beschnitten.
Bei den Gleisen dieses Rennen
muß man wirklich Wahnsinn nennen.

So hatt` ich nämlich eine Tour,
wir fuhren nicht, wir schwitzten nur.
Denn uns`re V-Lok war entzwei
da gab`s `ne Dampflokschweinerei.
Der Feuerschirm ein Trümmerhaufen,
unterwegs dann Rohre laufen
und mein Heizer löffelt nur,
doch von Druck war keine Spur.
Achte schon am Manometer,
immer weiter runter geht er.

Dann das Schleudern ! Ich gab Sand
Da platzte noch der Wasserstand.
Vor lauter Dampf war nichts zu sehn`,
jetzt bleibt auch noch die Pumpe steh`n.
Trotz des Klopfens oben, unten,
ihre Treibkraft blieb verschwunden.
Auf dem Tacho meine Mütze,
unten ein Wasserpfütze.
Keine Luft! Kein Wassertropfen!
Ausgeglüht der Bleischmelzpfropfen!

Scheinbar lags am Rückenwind,
daß wir noch gefahren sind.
Und schließlich in der Bahnhofshalle,
wo die Schiene endlich alle,
warf ich rum das Bremsgewicht,
doch die Bremse bremste nicht.
Der Prellbock wurde wegrasiert,
die Pufferbohle leicht lädiert.
Und des Kessels Vorderwand
im Wartesaal am Biertisch stand.

Ein Bierfaß unter`m Drehgestelle
brachte dann den Zug zur Stelle.
Verloren waren auch die Schwingenbolzen
und die Achsen ausgeschmolzen.
Die Schieber nicht mehr ölten,
alle Hängeeisen fehlten.
Auch die Stangen waren krumm,
schließlich fiel der Heizer um.
Und ich weiß nicht, was alles noch,
aber pünktlich war`n wir doch.

Admin

Anzahl der Beiträge : 993
Anmeldedatum : 16.06.10

http://taurus.forumieren.eu

Nach oben Nach unten

Re: Lyrische Kostbarkeiten über die Eisenbahn

Beitrag von Netzman am Fr 6 Aug - 7:39:10

eurosprinter schrieb:Nöte eines Ellokführers

...
Schöner wär's im molligwarmen Bett !
Hat's als Fahrensmann nicht leicht,
bis man den A9 erreicht.
Nimmt dann seine schwere Tasche .
...

Muss das bei dir nicht

"bis man die A9 erreicht"

heißen.

__________________________________________
Wolfgang

RAIL ROAD CROSSING
STOP
LOOK, LISTEN
AND LIFE
avatar
Netzman
Moderator

Anzahl der Beiträge : 293
Anmeldedatum : 18.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Lyrische Kostbarkeiten über die Eisenbahn

Beitrag von Admin am Fr 6 Aug - 7:42:30

bis man den A9 erreicht.
Das hat noch ein alter Bundesbahnbeamter gedichtet. Heute heißt das ganz anders. Nix mehr mit "A" Wink

Admin

Anzahl der Beiträge : 993
Anmeldedatum : 16.06.10

http://taurus.forumieren.eu

Nach oben Nach unten

Re: Lyrische Kostbarkeiten über die Eisenbahn

Beitrag von 403 012 am Fr 6 Aug - 8:21:55

Netzman schrieb:

Muss das bei dir nicht

"bis man die A9 erreicht"

heißen.

ich glaub, damit ist die Autobahn A9 gemeint gewesen, nicht die Endstufe eines mittleren Beamten.
avatar
403 012
Primus

Anzahl der Beiträge : 241
Anmeldedatum : 17.06.10
Alter : 51
Ort : an der KBS 980

Nach oben Nach unten

Re: Lyrische Kostbarkeiten über die Eisenbahn

Beitrag von Netzman am Fr 6 Aug - 9:12:22

eurosprinter schrieb:
bis man den A9 erreicht.
Das hat noch ein alter Bundesbahnbeamter gedichtet. Heute heißt das ganz anders. Nix mehr mit "A" Wink

Da kommt wieder der Reichsbahner durch.

Die Besoldungsstufe A9 für zugewiesene Beamte des Bundeseisenbahnvermögens heißt immer noch "(T)BBI" (Technischer) Bundesbahninspektor.
Wenn die Jungs in der "R" nicht schlafen beschweren sie sich regelmäßig, dass sie immer noch A8 "HW" Hauptwerkmeister bzw. "HS" Hauptsekretär sind.
affraid

__________________________________________
Wolfgang

RAIL ROAD CROSSING
STOP
LOOK, LISTEN
AND LIFE
avatar
Netzman
Moderator

Anzahl der Beiträge : 293
Anmeldedatum : 18.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Lyrische Kostbarkeiten über die Eisenbahn

Beitrag von Admin am Fr 6 Aug - 9:25:16

Weißt du auch, was A 10 bedeutet?

Das ist das, was jeden Tag in einer gewissen Ringelingeling Straße passiert:

Alle
anfallenden
Arbeiten
auf
andere
abschieben.
Anschließend
alle
anderen
anscheißen.

Twisted Evil pirat

Admin

Anzahl der Beiträge : 993
Anmeldedatum : 16.06.10

http://taurus.forumieren.eu

Nach oben Nach unten

Re: Lyrische Kostbarkeiten über die Eisenbahn

Beitrag von Bosphorus am Fr 6 Aug - 9:43:38

Ja witzig
avatar
Bosphorus
Nordlicht

Anzahl der Beiträge : 404
Anmeldedatum : 03.08.10
Alter : 18
Ort : Bremen,Niedersachen

http://www.Taurus.Forumieren.eu

Nach oben Nach unten

Re: Lyrische Kostbarkeiten über die Eisenbahn

Beitrag von Netzman am Fr 6 Aug - 10:18:38

Als A10 hat sich bei mir noch keiner vorgestellt oder ist "TL" der Alias

__________________________________________
Wolfgang

RAIL ROAD CROSSING
STOP
LOOK, LISTEN
AND LIFE
avatar
Netzman
Moderator

Anzahl der Beiträge : 293
Anmeldedatum : 18.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Lyrische Kostbarkeiten über die Eisenbahn

Beitrag von Admin am Mi 20 Okt - 7:22:26

Vielleicht schafft es ja jemand, die Strophen vom Schwäbischen ins Deutsche zu übersetzen Wink:

Auf de' schwäb'sche Eisebahne

Auf de' schwäb'sche Eisebahne
Gibt's gar viele Haltstatione:
Schtuagart, Ulm, and Biberach,
Mekklebeure, Durlesbach.
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Schtuagart, Ulm, and Biberach,
Mekklebeure, Durlesbach.

Auf de schwäb'sche Eisebahne
Gibt's au viele Restatione,
Wo mer ess' und trinka ka',
Alles, was der Maga mag.
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Wo mer ess' und trinka ka',
Alles, was der Maga mag.

Auf de schwäb'sche Eisebahne
Braucht ma keine Postillone.
Was uns sonst das posthorm blies,
Pfeifet jetzt die Lokomotiv.
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Was uns sonst das posthorm blies,
Pfeifet jetzt die Lokomotiv.

Auf de schwäb'sche Eisebahne
Könne Küh' und Ochse fahre,
D'Studente fahre erste Klass,
S'mache das halt nur zum Spaß.
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
D'Studente fahre erste Klass,
S'mache das halt nur zum Spaß.

Auf de schwäb'sche Eisebahne
Dürfet Küh' und Ochse fahre.
Büeble, Mädle, Weib, und Ma,
Kurzum alls, was zahla ka.
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Büeble, Mädle, Weib, und Ma,
Kurzum alls, was zahla ka.

Wenn e Glöckle tut erklinge,
Tän glei älle z'samma springe.
Älles, was e Karte hot,
Möcht jetzt mit dem Bahnzug fort.
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Älles, was e Karte hot,
Möcht jetzt mit dem Bahnzug fort.

Männer, die im G'sicht ganz bärtig,
Schreiet laut: Jetzt ist es fertig
Springet in die Wage nei,
Machet Löchle in d'Karte nei.
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Springet in die Wage nei,
Machet Löchle in d'Karte nei.

Auf de schwäb'sche Eisebahne
Wollt emol e Bäuerle fahre,
Geht an d'kass' und lupft de Hut:
E Billettle, send so gut!
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Geht an d'kass' und lupft de Hut:
E Billettle, send so gut!

Eina Bock hat er gekaufet
Und daß er ihm net entlaufet,
Bindet ihn der gute Ma,
Hinte an de Wage na.
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Bindet ihn der gute Ma,
Hinte an de Wage na.

Böckle, tu no wacker springe.
Z'fresse werd i dir scho bringe.
Also schwätz der gut Ma',
Zündt' sei Maserpfeifle a'.
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Also schwätz der gut Ma',
Zündt' sei Maserpfeifle a'.

Böckle, tue nuer woidle springe,
's Fresse wer' i dir scho bringe.
Zündt sei stinkichs Pfeifle a,
Hockt si zu sei'm Weible na.
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Zündt sei stinkichs Pfeifle a,
Hockt si zu sei'm Weible na.

Als der Zug no wieder staut,
D'r Bauer noch sei'm Böckle schaut,
Find't er bloß no Kopf und Seil
An dem hintre Wageteil.
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Find't er bloß no Kopf und Seil
An dem hintre Wageteil.

's packt de Baure a Baurezore,
Nimmt die Geißbock bei de Hore,
Schmeißt en, was er schmeiße ka,
Dem Kondukteur an d' Aura na.
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Schmeißt en, was er schmeiße ka,
Dem Kondukteur an d' Aura na.

So, jetz kannsch de Schade zahle,
Warum bisch so schnell au gfahre!
Du alloi bisch schuld do dra,
Daß i d' Goiß verlaure ha!
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Du alloi bisch schuld do dra,
Daß i d' Goiß verlaure ha!

Des isch des Lied von sellem Baure,
Der de Geißbock hat verlaure.
Geißbock und sei traurigs Ende':
Himmel Schtuegart Sapperment.
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Geißbock und sei traurigs Ende':
Himmel Schtuegart Sapperment.

So jetzt wär des Liedle g'songe,
Hot's euch reacht in d'Aure klonge,
Stoßet mit de Gläser a',
Aufs Wohl der schwäb'sche Eise'bahn.
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Stoßet mit de Gläser a',
Aufs Wohl der schwäb'sche Eise'bahn.

Admin

Anzahl der Beiträge : 993
Anmeldedatum : 16.06.10

http://taurus.forumieren.eu

Nach oben Nach unten

Re: Lyrische Kostbarkeiten über die Eisenbahn

Beitrag von Netzman am Mi 20 Okt - 10:40:49

Auf de' schwäb'sche Eisebahne
Auf der Schwäbischen Eisenbahn

Auf de' schwäb'sche Eisebahne
Auf der Schwäbischen Eisenbahn
Gibt's gar viele Haltstatione:
Gibt es gar viele Haltestellen
Schtuagart, Ulm, and Biberach,
Stuttgart, Ulm und Biberrach
Mekklebeure, Durlesbach.
Meckenbeuren (88074), Durlesbach (88339 Bad Waldsee)
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Schtuagart, Ulm, and Biberach,
Mekklebeure, Durlesbach.

Auf de schwäb'sche Eisebahne
Gibt's au viele Restatione,
Gibt es auch viele Restaurants
Wo mer ess' und trinka ka',
Wo man/frau alles was das Herz begehrt speisen und trinken kann
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Wo mer ess' und trinka ka',
Alles, was der Maga mag.

Auf de schwäb'sche Eisebahne
Braucht ma keine Postillone.
Braucht man keine Mitarbeiter der Deutschen Post AG o.ä.
Was uns sonst das posthorm blies,
Was uns sonst das Posthorn blies
Pfeifet jetzt die Lokomotiv.
Pfeift jetzt ein Eisenbahnfahrzeug
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Was uns sonst das posthorm blies,
Pfeifet jetzt die Lokomotiv.

Auf de schwäb'sche Eisebahne
Könne Küh' und Ochse fahre,
Können Kühe und Ochsen fahren [zu Forum passend]
D'Studente fahre erste Klass,
Die Studenten fahren erste Klasse
S'mache das halt nur zum Spaß.
Sie machen das nur so zum Spass
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
D'Studente fahre erste Klass,
S'mache das halt nur zum Spaß.

Auf de schwäb'sche Eisebahne
Dürfet Küh' und Ochse fahre.
Büeble, Mädle, Weib, und Ma,
Knabe, Mädchen, Frau und Mann
Kurzum alls, was zahla ka.
auf gut Deutsch, jeder der zahlen kann
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Büeble, Mädle, Weib, und Ma,
Kurzum alls, was zahla ka.

Wenn e Glöckle tut erklinge,
Wenn ein Glöcklein erklingt
Tän glei älle z'samma springe.
Springt doch alle gleich zusammen
Älles, was e Karte hot,
Jeder, der eine Fahrkarte besitzt
Möcht jetzt mit dem Bahnzug fort.
Will jetz mit dem Zug fort.
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Älles, was e Karte hot,
Möcht jetzt mit dem Bahnzug fort.

Männer, die im G'sicht ganz bärtig,
unrasierte Männer
Schreiet laut: Jetzt ist es fertig
schreien laut: Zurückbleiben, Türen schließen selbsttätig
Springet in die Wage nei,
besteigen die Wagons
Machet Löchle in d'Karte nei.
Entwerten die Fahrausweise
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Springet in die Wage nei,
Machet Löchle in d'Karte nei.

Auf de schwäb'sche Eisebahne
Wollt emol e Bäuerle fahre,
wollte einmal ein Landwirt (kleiner Hof) fahren
Geht an d'kass' und lupft de Hut:
Geht in das Servicecenter und grüßt
E Billettle, send so gut!
Einen Fahrschein bitte sehr
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Geht an d'kass' und lupft de Hut:
E Billettle, send so gut!

Eina Bock hat er gekaufet
Eine Ziegenbock hat er sich gekauft
Und daß er ihm net entlaufet,
Und auf das er sicht nicht entferne
Bindet ihn der gute Ma,
befestigt ihn der gute Mann
Hinte an de Wage na.
an der Kupplung des letzten Wagens
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Bindet ihn der gute Ma,
Hinte an de Wage na.

Böckle, tu no wacker springe.
Ziegenbock jetzt must die sportlich springen
Z'fresse werd i dir scho bringe.
etwas zum Fressen werde ich dir schon noch bringen
Also schwätz der gut Ma',
Und so äußert sich der gute Mann
Zündt' sei Maserpfeifle a'.
entfacht - obwohl verboten - seine Tabakspfeife
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Also schwätz der gut Ma',
Zündt' sei Maserpfeifle a'.

Böckle, tue nuer woidle springe,
's Fresse wer' i dir scho bringe.
Zündt sei stinkichs Pfeifle a,
Zündet sich seine übel richende Pfeife an
Hockt si zu sei'm Weible na.
Und setzt sich zu seine Ehefrau
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Zündt sei stinkichs Pfeifle a,
Hockt si zu sei'm Weible na.

Als der Zug no wieder staut,
Als der Zug wieder anhält
D'r Bauer noch sei'm Böckle schaut,
Schaut der Landwirt nach seinem kleinen Bock
Find't er bloß no Kopf und Seil
Findet aber nur Kopf und Seil
An dem hintre Wageteil.
am Kupplungshaken
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Find't er bloß no Kopf und Seil
An dem hintre Wageteil.

's packt de Baure a Baurezore,
da packt den Landwirt der heilige Zorn
Nimmt die Geißbock bei de Hore,
Nimmt den Ziegenbock bei den Hörnern
Schmeißt en, was er schmeiße ka,
wirf so stark wie im möglich ist
Dem Kondukteur an d' Aura na.
dem Kundenbetreuer im Nahverkehr an die Ohren
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Schmeißt en, was er schmeiße ka,
Dem Kondukteur an d' Aura na.

So, jetz kannsch de Schade zahle,
so als Vertreter der Bahn können sie den Schaden begleichen
Warum bisch so schnell au gfahre!
warum sind sie auch so schnell gefahren
Du alloi bisch schuld do dra,
sie, und nur sie sind schuld daran,
Daß i d' Goiß verlaure ha!
dass ich die Ziege verloren habe
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Du alloi bisch schuld do dra,
Daß i d' Goiß verlaure ha!

Des isch des Lied von sellem Baure,
das ist das Lied dieses Landwirts
Der de Geißbock hat verlaure.
der seine Ziegenbock verloren hat
Geißbock und sei traurigs Ende':
Zeigenbock und sein trauriges Ende
Himmel Schtuegart Sapperment.
xxxx Stuttgart (nicht jugendfreier Fluch)
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Geißbock und sei traurigs Ende':
Himmel Schtuegart Sapperment.

So jetzt wär des Liedle g'songe,
nun wäre das Lied gesungen
Hot's euch reacht in d'Aure klonge,
klingt es euch noch recht in den Ohren
Stoßet mit de Gläser a',
stoßt mit den Glässern an
Aufs Wohl der schwäb'sche Eise'bahn.
auf das Wohl der Schwäbischen Eisenbahn
|: Trulla, trulla, trulla-la, Neutral
Stoßet mit de Gläser a',
Aufs Wohl der schwäb'sche Eise'bahn.

Blumenpflücken während der Fahr erlaubt

Ochse = kastrierter Stier
Bock = männliches Tier

__________________________________________
Wolfgang

RAIL ROAD CROSSING
STOP
LOOK, LISTEN
AND LIFE
avatar
Netzman
Moderator

Anzahl der Beiträge : 293
Anmeldedatum : 18.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Lyrische Kostbarkeiten über die Eisenbahn

Beitrag von 52 8195 am So 2 Jan - 10:57:28

Aus DSO: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Leise rieselt der Schnee,
langsam erfriert mir mein Zeh,
und du siehst weit und breit
keine S-Bahn zur Zeit.

Auch der Lautsprecher schweigt,
während die Stunde sich neigt,
plötzlich es doch noch erschallt:
"Freu dich, die S-Bahn kommt bald".

Bald fährt sie auch dann ein,
nur, du kommst da nicht rein,
Massen steh'n bis an die Tür,
bleib nur draußen und frier'.

Ja, Frühling, Sommer, Herbst und Winter
sind der S-Bahn böse Kinder,
Leise rieselt der Schnee,
das tut der S-Bahn so weh,
doch aus dem Lautsprecher schallt:
"Freu dich, die S-Bahn kommt bald".


(c) Rosemarie Haar, Berlin, Dez. 2010
avatar
52 8195

Anzahl der Beiträge : 1344
Anmeldedatum : 29.06.10
Alter : 24
Ort : NNR

http://www.flickr.com/photos/der-nuernberger/

Nach oben Nach unten

Re: Lyrische Kostbarkeiten über die Eisenbahn

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten